VON DER MISTEL ZUM KREBSHEILMITTEL

Die Forschung im Institut Hiscia konzentriert sich auf die Entwicklung wirksamer Mistelpräparate zur Behandlung der Krebserkrankung.

Für allgemeine Informationen zum Institut Hiscia, siehe Informationen. Für die Suche nach Fachliteratur, siehe Literatursuche.

Die Mistel

Die Arbeitsgruppe Botanik erforscht die Grundlagen von Wachstum und Entwicklung der Mistel. In der Mistel-Kultivierung finden die erarbeiteten Kenntnisse praktische Anwendung.

Verarbeitung der Mistel zum Heilmittel Iscador

Die Arbeitsgruppe Pharmazeutische Verarbeitung befasst sich mit einer Charakterisierung der biologisch wirksamen Komponenten der Mistel und verschiedener Mistelextrakte. Methoden zur Bestimmung ponderabler und imponderabler Qualitäten werden eingesetzt, um optimale Herstellungsverfahren zu entwickeln.

Präklinische Forschung

Mistelextrakte zeigen schon im Reagenzglas deutliche tumorhemmende und immunmodulierende Effekte. Eine Charakterisierung dieser Wirksamkeit wird in den Untersuchungen der Arbeitsgruppe Präklinische Forschung angestrebt.

Klinische Forschung

Mistelpräparate wie Iscador führen beim Menschen zu einem breiten Spektrum von Wirkungen. Im Arbeitsbereich Klinische Forschung werden klinische Studien zur Wirksamkeit von Misteltherapeutika auf das Immunsystem, die Lebensqualität und die Überlebenszeit bei Patienten mit Krebserkrankungen dokumentiert und koordiniert. Es werden darüber hinaus neue Studien konzipiert, geplant und durchgeführt.