Mistelkultivierung

Praktisch zur Anwendung kommen Ergebnisse aus der Grundlagenforschung in der Mistel-Kultivierung. Auf diesem Gebiet leistet das Institut Hiscia seit über vier Jahrzehnten erfolgreiche Entwicklungsarbeit. Im Vordergrund steht die Kultivierung der Opens internal link in current windowEichenmistel, deren natürliche Vorkommen im wesentlichen auf Frankreich beschränkt sind. Angebaut wird die Mistel aber auch auf Opens internal link in current windowUlmen, die durch die Ulmenwelke-Krankheit in ihren natürlichen Beständen stark bedroht sind.
Neben Quantität und Qualität der angebauten Mistel ist die Opens internal link in current windowNachhaltigkeit der Mistelkultivierung ein Zielparameter im Institut Hiscia.